CDU Limburg-Weilburg diskutiert über „Heimat neu denken“

Auf dem 76. Kreisparteitag der CDU Limburg-Weilburg am 21.01.2017 in Hadamar stand die die Wahl der Delegierten für den Landesparteitag auf der Tagesordnung. Wir als CDU Gemeindeverband Villmar waren traditionell wieder vollzählig anwesend. Neun von neun Delegierte.

Die Delegierten der CDU Villmar

Die Delegierten der CDU Villmar

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war das Positionspapier „Heimat neu denken“, welches ausführlich diskutiert wurde. Das zehn Punkte umfassende Papier soll als Richtlinie benutzt werden, um den ländlichen Raum und die Kommunen in unserem Landkreis Limburg-Weilburg zu stärken. Neben der Stärkung des Ehrenamts und der Attraktivitätssteigerung von Bauen und Wohnen im ländlichen Raum, werden wir uns als CDU auch für die Schaffung weiterer lokaler Arbeitsplätze und für die Verbesserung der Infrastruktur und Daseinsvorsorge einsetzen. Kurt Wiegel MdL und Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für den Ländlichen Raum gab hierzu ein Impulsreferat und erzählte von seinen Erfahrungen aus dem Vogelsbergkreis. Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Christian Wendel stellte das Positionspapier dann noch ausführlicher vor. Wir als CDU Villmar teilen die Inhalte des Positionspapiers und werden uns auch in Zukunft unter anderem für das Ehrenamt, Schaffung von Arbeitsplätzen in unserer Gemeinde, sowie eine solide Haushaltspolitik einsetzen. Es ist ungerecht, wenn unsere nachfolgenden Generationen Fehler beheben müssen, die wir heute hätten verhindern können.

Weitere Informationen zum Inhalt folgen, wenn das Positionspapier in der kommenden Woche in seiner Endfassung vorliegt.

Andreas Hofmeister MdL und Vorsitzender der CDU Limburg-Weilburg

Andreas Hofmeister MdL und Vorsitzender der CDU Limburg-Weilburg

Kurt Wiegel MdL und Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für den Ländlichen Raum

Kurt Wiegel MdL und Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für den Ländlichen Raum

Kommentieren ist momentan nicht möglich.