Bundestagsabgeordneter Markus Koob in Villmar: „Regierung muss entschlossener handeln!“

Am Freitag, 22. Juli 2022, hielt die CDU Villmar in der Unterkirche ihre Mitgliederversammlung in Vorbereitung der anstehenden hessischen Landtagswahl im kommenden Jahr ab. Neben den Mitgliedern waren zudem der heimische Bundestagsabgeordnete Markus Koob (CDU), der zugleich Versammlungsleiter an diesem Tag war und der Kreisgeschäftsführer der CDU Limburg-Weilburg, Tarik Cinar zu Gast.

Nachdem die Delegiertenwahlen abgeschlossen waren, berichtete Koob über die aktuellen Themen aus dem politischen Berlin. Das vergangene Halbjahr sei überschattet gewesen vom russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine, so Koob. Die Regierung müsse die Ukraine entschlossener unterstützen, fuhr der Bundestagsabgeordnete, der im Auswärtigen Ausschuss sitzt, fort. Zudem habe sich die sicherheitspolitische Weltkarte evident verändert, weshalb Schweden und Finnland nach jahrzehntelanger Neutralität nun auf dem Weg in die NATO seien und immer mehr osteuropäische Länder um Aufnahme in die Europäische Union bäten. Die Auswirkungen des Krieges spüren wir unmittelbar auch bei uns im Land. Trotz der Entlastungspakete der Ampelregierung sei die Belastung der Bürgerinnen und Bürger exorbitant hoch und ein Rückgang der Inflation und der starke Anstieg der Preise nicht in Sicht. Koob zeigte sich äußerst skeptisch, ob das von Finanzminister Lindner gesteckte Ziel der Einhaltung der Schuldenbremse im kommenden Jahr angesichts der kostenintensiven Maßnahmen und einer weiteren Nettokreditaufnahme von 17,2 Mrd. Euro realistisch sei. Es sei wenig überraschend, dass erste Koalitionsvertreter von dieser Marke Abstand nehmen, resümierte Koob. Dennoch gäbe es für den Landkreis und insbesondere für Oberlahn unter anderem eine erfreuliche Nachricht. So werde nächste Woche ein weiterer vierstreifiger Teil der B49 zwischen Leun und Tiefenbach freigegeben. Dies werde den Verkehrsfluss zwischen dem Landkreis und der Region Gießen mit ihren überregionalen Autobahnanschlussmöglichkeiten weiter stärken, schlussfolgerte Koob in seiner Ansprache an die Teilnehmer.

Darüber hinaus wurden kommunalpolitische Themen aus Villmar diskutiert. Der Vorsitzende der CDU Villmar, Dieter Scheu dankte allen Anwesenden und Markus Koob für seine Teilnahme und seinen regelmäßigen Besuchen in Villmar und der Region. Im Anschluss gab es ein gemütliches Beisammensein bei Bratwurst und kalten Getränken.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.